Deutsche Gehörlosen-Fußballmeisterschaft 2019 der Herren

Viertelfinale am Samstag, 27. April 2019

Vor Ort : Live 2. Halbzeit !
GSF W.-Dönberg – GSG Stuttgart
Ergebnis : 2:3 (1:2)
Anstoß um 13:00 Uhr, Rasenplatz, Hügelstraße 30, 60435 Frankfurt am Main
Fazit : *Stuttgart glücklich ins Halbfinale !*
Drei Minuten vor Schluss verwandelt Stuttgart mit einem Elfmeter zum glücklichen Sieg. W-Dönberg war bemüht , erzielte in der Zwischenzeit ebenfalls per Elfmeter zum 2:2! Oftmals suchten beide Teams den Weg zum Tor , was meistens in der Abwehrreihe endete , das ideenlose vor dem Tor hatte kein Ende , so musste man oftmals mit härteren Zweikämpfe zur Entscheidung kommen wie die letzten beiden Elfmeter Tore! Am Ende waren die Stuttgarter die glücklicheren! 
Tore: 1:0 David Plank (10.min), 1:1 und 1:2 Muhammed-Ali Sütcü (17. und 41.min), 2:2 Alexander Peters / Foulelfmeter (78.min), 2:3 Steven Nowark / Foulelfmeter (90.min)

GSF W – Dönberg
GSG Stuttgart

Vor Ort Live : 90.Min Spiel 
GSV Karlsruhe – GTSV Essen
Ergebnis : 3:1 (2:0)
Anstoß um 15:30 Uhr, Rasenplatz, Hügelstraße 30, 60435 Frankfurt am Main
Fazit : *Karlsruhe hat die Revanche genutzt ! Verdient ins Halbfinale eingezogen. *
Karlsruhe hat von Anfang an wie die Feuerwehr gestartet und haben sich direkt nach circa 4. Minute belohnt , mit einem 1:0 Führung. Essen kam einfach nicht aus dem Quark raus , Karlsruhe suchte lange den den Weg zum 2. Tor ! Dann fiel endlich der ersehnte 2:0 Führung für Karlsruhe . Essener Torwart E.Niekamp musste danach mehrmals das 2:0 halten damit nicht mehr Tore fielen , kurz vor der Halbzeit hatte F.Trappe beinahe das 2:1 durch Lattenkreuz Knaller vor dem Fuß ! Karlsruhe hätte nachlegen müssen , 3:0 und 4:0 waren in der 1. Hälfte drin. 
2.Halbzeit machten Karlsruhe weiterhin Druck. Essen fand sich aber langsam wieder ins Spiel, suchten ebenfalls den Weg zum Tor , entweder alles oder garnichts , somit wollten die Essener mehr , nach einer schönen Kombination von Essener Spielzug kam aus dem *Nichts* ein 20 Meter Schuss zum Tor durch M.Vukic ( Kroatischer Nationalspieler) . tolles Tor und 2:1. Nun puschte Essen sich so auf das Karlsruhe zwischenzeitlich sogar zum schwitzen kam und die Essener kurz den Karlsruher Paroli geboten haben so das ein 2:2 nicht weit entfernt war , D.Jagla war es , der das 2:2 vor dem Fuß hatte , holte seine ganze Erfahrung aus sich raus als bekannter eiskalter Torjäger und war sich sicher das dass Ding ins Tor geht , aber der Karlsruher Keeper fischte den Ball über die Latte wo das Stadion plötzlich laut wurde , kurz wurde bei einigen Zuschauern die Luft angehalten vor Schreck. Die Essener wollten nochmals weiterhin versuchen was hinterher oft zum Fehlpässe führte und der hellwachsame Robin Bayer nutze kurze Zeit später einen Kopfball eiskalt zum 3:1 ! Somit war die kurze Spannung schnell gelegt und damit hatte man den Sack endgültig zu gemacht ! Karlsruhe behielte ruhige nerven wie ebenso das Ergebnis ! Kurz vor dem Schluss gabst noch eine gelb rote Karte für den M.Christ, aber dies half das Ergebnis nicht weiter und es bliebt beim 3:1. Abpfiff und die Tickets zum Halbfinale wurden eingelöst! Verdientermaßen geht der Sieg an GSV Karlsruhe ! 
GTSV Essen als Deutscher Meister vom 2018 gratuliert an GSV Karlsruhe zum Sieg !

GSV Karlsruhe – GTSV Essen 3:1 (2:0)Anstoß um 15:30 Uhr, Rasenplatz, Hügelstraße 30, 60435 Frankfurt am MainTore: 1:0 Robin Bayer (3.min), 2:0 Firat Kaya (20.min), 2:1 Mirko Vukic (53.min), 3:1 Robin Bayer (77.min)

GSV Karlsruhe
GTSV Essen

GSV Augsburg – Berliner SC Comet
Ergebnis : 3:1 (1:0)
Anstoß um 11:00 Uhr, Kunstrasenplatz, Borntalweg 29, 99092 Erfurt
Fazit : 
Berlin fing mit enormen Druck ins Spiel an , die ersten 10 Minuten waren die Berliner meist im Ballbesitz, orientiertes Spielaufbau , mehrere Torchancen gabst auch , aber der Ball wollte einfach nicht ins Tor ! Augsburg musste irgendwie sich heraus kämpfen um wieder in ihrem Spiel zu finden. Wie schnell ein Spiel auch fallen kann , konnte man im Spiel sehen wie Berlin ab der 20. Minute sich fallen ließ, Fehlpässe , Umschaltung Schwierigkeiten, die Abwehrreihe fing an nicht mehr stabil zu werden. Man fragte sich , was mit Berlin los war ! Fortan nahm Augsburg das Spiel in der Hand und schoss auch gleich das 1:0 ! Somit kam weiterhin zur 2. Halbzeit für die Augsburger keine große weitere Gefahr und gestalteten das Ergebnis bis zum Schluss das 3:1 . Was alles im Fußball passieren kann , denn ein Spiel dauert 90 Minuten , da reichen leider nicht immer die zehn Minuten Power Fußball wie Berlin in der Anfangszeit geboten hat. Glückwunsch an Augsburg ! 

Tore: 1:0 Daniel Wüstenhagen (45.min), 2:0 Patrik Kujundzic / Foulelfmeter (58.min), 2:1 Umut Tekin (65.min), 3:1 Arber Rexhepi (84.min)

GSV Augsburg
Berliner SC Comet

Hamburger GSV – GSV München
Ergebnis : 5:0 (1:0)
Anstoß um 11:00 Uhr, Rasenplatz, Borntalweg 29, 99092 Erfurt

Hamburger GSV – GSV München 5:0 (1:0)Anstoß um 11:00 Uhr, Rasenplatz, Borntalweg 29, 99092 ErfurtTore: 1:0 Nico Rahm (34.min), 2:0 Yaw Duah Nittschalk (67.min), 3:0 Ahmet Sejdovic (74.min), 4:0 Ivan Torgonskij (79.min), 5:0 Ahmet Sejdovic (85.min)

GSV München
Hamburger GSV

DG-Fußballmeisterschaft 2019 der Herren

Qualifikationsspiele am 30.03. / 13.04.2019:

GSV Karlsruhe – GVIUS Ingolstadt 9:0 (6:0)

Berliner SC Comet – GSC Frankenthal 2:1 (1:0)


GSF W.-Dönberg – GSV Hildesheim 4:1 (1:0)

GSV München – GFC Werdohl 5:0 (2:0)


Viertelfinale am 27. April 2019:

GSV Augsburg – Berliner SC Comet


GSF W.-Dönberg – GSG Stuttgart

Hamburger GSV – GSV München

GSV Karlsruhe – GTSV Essen

DG-Fußballmeisterschaft 2019 der Herren

GSV Karlsruhe – GVIUS Ingolstadt 9:0 (6:0)
Der GSV Karlsruhe wurde seiner Favoritenrolle gerecht und gewann überlegen mit 9:0. Leider musste der GVIUS Ingolstadt ohne ihren besten Spieler Denis Jukovskji antreten, dennoch gaben die Ingolstädter alles und zeigten vor allem in der zweiten Halbzeit eine kämpferische Leistung.

Am 13. April 2019 folgen drei weitere Qualifikationsspiele:


Berliner SC Comet – GSC Frankenthal

GSF W.-Dönberg – GSV Hildesheim

GSV München – GFC Werdohl

DG-Fußballmeisterschaft 2019 der Herren

Am 30. März 2019 findet das erste Qualifikationsspiel der DG-Fußballmeisterschaft der Herren zwischen GSV Karlsruhe und GVIUS Ingolstadt statt:

SV Karlsruhe – GVIUS IngolstadtSportplatz: Rasenplatz, Brettachtal Stadion, Einsteinstraße 19, 74626 BretzfeldAnstoß: 14:00 Uhr

Am 13. April 2019 folgen drei weitere Qualifikationsspiele:Berliner SC Comet – GSC FrankenthalGSF W.-Dönberg – GSV HildesheimGSV München – GFC Werdohl


Ort und Zeit werden noch rechtzeitig bekannt gegeben.
Im Viertelfinale am 27. April warten die vier Regionen-Meister GSV Augsburg, GSG Stuttgart, Hamburger GSV und GTSV Essen auf die Sieger der Qualifikationsspiele.


Das Halbfinale ist am 11. Mai 2019. Das Spiel um Platz 3 und Endspiel wird am 25. Mai 2019 in Essen durchgeführt.

Bericht zu Finalspiele der DG-Fußballmeisterschaft der Herren vom 09.06.2018 in Heidelberg

Endspiel um die 62. DG-Fußballmeisterschaft 2018 der Herren

 

Titelverteidiger GTSV Essen neuer deutscher Gehörlosenfußballmeister 2018

 

In Heidelberg fanden zwei Finalspiele auf dem sehr gutgepflegten Naturrasenplatz des Sportzentrums Nord statt. Sie wurden vom Veranstalter DGS Fußballsparte (Technischer Leiter Herren, Jens Becker und Klaus-Peter Matthies, Verwaltungsstelle) und Ausrichter GSV Heidelberg (geführt von Damien Herborn und Benjamin Heymel) durchgeführt. Die Sparte Fußball bedankte sich beim GSV Heidelberg für die gute Ausrichtung der Finalspiele und gute Zusammenarbeit.

 

Im kleinen Finale sicherte GSV Karlsruhe den dritten Platz gegen GSF Wuppertal-Dönberg mit einem 4:1-Sieg. Dabei mussten zwei Dönberger von geleiteten gehörlosen Schiedsrichter Torsten Mertens vom Platz verwiesen werden (Rote Karte wegen Notbremse und gelb-rote Karte wegen wiederholten Fouls). Die Torschützen waren Omid Sardarlan, Kevin Bayer, Furkan Öztürk, Robin Bayer (alle Karlsruhe) und Fabio Demuro (Dönberg).

 

Vor 500 Zuschauer, unter ihnen auch Frank Zürn und Dirk Zimmermann (beide Bundestrainer) begann das vom gut geleiteten gehörlosen Schiedsrichter David Heymel durchgeführte Endspiel mit einer 55 minütigen Verspätung wegen späten Ankommens von GSG Stuttgart (Staus auf Autobahnen) erst um 16:25 Uhr. Zum Spiel selbst ist nicht viel zu berichten. Prompt in der 4. Spielminute köpfte der Essener Lars Becker ins lange rechte Tor zum 1:0 durch die Vorlage von Dennis Karczewski. Insgesamt war das Spiel gleichwertig und nicht spannend. In der zweiten Halbzeit war nicht viel zu sehen, auch wenn das warmes und schwüles Wetter schwer zu schaffen war. Somit ist für Lars Becker mit seiner Mannschaft Essen zum Tor des Tages entschieden. GTSV Essen ist zum siebten Mal Deutscher Gehörlosenfußballmeister, die letzten dreimal hintereinander DM-Titel geholt.

 

Nach dem Schlusspfiff folgte die Siegerehrung, welche Jens Becker und Klaus-Peter Matthies vornahmen. Zuerst erhielt das Schiedsrichtergespann Erinnerungsmedaillen. Nach der Überreichung der Silbermedaillen an Vize-Meister GSG Stuttgart durften die Essener glücklich auf die Goldmedaillen sein. Zum Schluss erhielt der Essener Kapitän Daniel Jagla den Wanderpokal und reckte ihn hoch, wo anschließend die Essener Spieler und deren Fans um den Pokal unter tollem Jubel herum tanzten.

Aufstellung GTSV Essen

Christian Bölker, Marc Christ, Marcel Rekus, Markus Suslik (89. Min. Boris Bovermann), Andreas Fischer, Dennis Karczewski (64. Min. Simon Falke), Tobias Berg, Daniel Jagla (Kapitän), Mirko Vukic, Fabian Trappe und Lars Becker (58. Min. Benjamin Christ) sowie Trainer Berthold Weishof

Aufstellung GSG Stuttgart

Marcel Salzmann, Marcell Christ, Oliver Silex, Benno Dieudonne, Dustin Condello (Kapitän / 82. Min. Silveszter Nemes), Florian Becker (69. Min. Patrick Salzmann), Stefan Krieg, Muhammed-Ali Sütcü, Joshua Füner, Steven Nowark und Jan Medewitz (77. Min. Tobias Schock) sowie Dirk Füner (Trainer)

Torschütze:        1 : 0  (4. Min.) Lars Becker

Gelbe Karten:     Essen:  Andreas Fischer (10.Min.), Marc Christ (42. Min.), Daniel Jagla

                            (76. Min.) / Stuttgart:  Joshua Füner (90.+2 Min.)

Rote Karte:         Simon Falke (90.+ 2 Min.)

Zuschauer:         500

Berichtet von Jens Becker, Sparte Fußball im DGS

 

Bericht 2018 DM FB in Heidelberg

DM Finalrunde 2018 – Ergebnisse

DM-Modus 2018 Stand 10 06 18

Ewige Dt.Meister seit 1920

 

GSF Wuppertal Dönberg

GSV Karlsruhe

 

                           

 

 

 

 

 

 

GSG Stuttgart

GTSV Essen

 

                                                                                     

     

 

 

Wanderpokal mit Medaillen

Ehrungsfeier

Deutscher Meister 2018 GTSV Essen

Kampf um den Ball

Siegerehrung mit Techn. Leiter Jens Becker

In Heidelberg kämpfen GTSV Essen und GSG Stuttgart um den Sieg der Deutschen Fußballmeisterschaft 2018 der Herren

Am kommenden Samstag, 09. Juni finden zwei Finalspiele in Heidelberg statt. Sie werden vom Veranstalter DGS Fußballsparte und Ausrichter GSV Heidelberg organisiert.

Wie im letzten Jahr in Würzburg wird zuerst ein kleines Finale zwischen dem GSV Karlsruhe und dem GSF Wuppertal-Dönberg ausgetragen. Anstoß ist 13:00 Uhr. Nach dem Spiel um den dritten Platz folgt das große Finale auf dem gleichem Platz, Anstoß 15:30 Uhr. Zum 2. Mal bestreitet der Dt. Fußballmeister 2017 GTSV Essen das Endspiel gegen den GSG Stuttgart, beim letzten Mal gewann Stuttgart 2006 in Hamm mit 5:1. Mit zahlreichen Nationalspielern kämpfen die beiden Finalgegner um den DM Titel 2018. Essen wurde 6x Dt. Meister, Stuttgart 5x. Deutscher Rekordmeister bleibt nach wie vor der GSV Karlsruhe mit 9 Titeln.

Stuttgart steht zum 14. Mal im Männer-Endspiel, Essen zum 11. Mal. In der Qualifikationsrunde schaffte Stuttgart einen 7:1-Sieg gegen Fürth. Im Viertelfinale gewann Essen 7:1 gegen Nürnberg und Stuttgart 3:1 gegen Berlin. Im Halbfinale konnte Essen Karlsruhe mit 2:1 schlagen, Stuttgart siegte mit 3:2 gegen Wuppertal-Dönberg.

Ausrichter GSV Heidelberg und Veranstalter DGS Fußball heißen alle herzlich willkommen zum Endspieltag und freuen sich auf zahlreiche Zuschauer in Heidelberg!!! Informationen sind den PDF-Anlagen zu entnehmen.

 
Jens Becker
Technischer Leiter Herren
DGS Fußball
 
 
 
 
1 2 3 4 10