Am 26.Januar 2013 fanden die DG-Hallenfußball-Meisterschaften der Herren, Jugend und
Senioren sowie die 6. DG-Futsal-Meisterschaft der Frauen in Düsseldorf statt.
Es nahmen gesamt 42 Teams teil (bei den Herren, Senioren und Frauen je 10 sowie bei der
Jugend 12). Alle 4 Sporthallen mit Tribünen lagen verkehrsmäßig günstig gelegen nicht weit
voneinander entfernt. 10 Mitarbeiter der DG-Sparte Fußball, die zahlreichen MitarbeiterInnen
und HelferInnen des Ausrichters GSV Düsseldorf sowie die souverän und konsequent
pfeifenden Schiedsrichter sorgten für einen reibungslosen und harmonischen Ablauf dieser
Mammut-Veranstaltung. In allen 4 Hallen wurde gut für das leibliche Wohl der Spieler und
Zuschauer gesorgt. Die Nationaltrainerin der Frauen, Andrea Girruleit, sowie der Co-Trainer
der Herren-Nationalmannschaft Werner von der Ruhren konnten bei ihrer Talentesuche
beobachtet werden.


Herren : Hier zogen die Favoriten Augsburg, Essen, GSV Düsseldorf und Hamburger GSV
ziemlich klar ins Halbfinale ein. Im 1.Halbfinale besiegten die Augsburger den Hamburger
GSV in einem spannenden Spiel mit 3:2. Im nächsten Halbfinale besiegte das Ausrichterteam
überraschend klar den GTSV Essen mit 4:0. Im Spiel um den 3.Platz gewannen die
Essener nach einem torreichen Remis (4:4) gegen die Hamburger mit dem als besten Spieler
gekürten Tobias Berg im 9-Meter-Schießen. Im Finale zwischen den taktisch sehr diszipliniert
spielenden Düsseldorfern und Augsburgern wurde das Spiel 20 Sekunden vor Schluß durch
das Tor von National-Verteidiger Andreas Fischer zugunsten der NRWler entschieden.
Torschützenkönig wurde Oliver Silex vom GSV Hildesheim mit 8 Toren. Alexander Müller
vom GSV Augsburg wurde als bester Torwart geehrt.

GSV Düsseldorf DG Hallenfussballmeister Herren 2013

Senioren: Hier enttäuschten die hoch eingeschätzten Teams des GSV Düsseldorf und GSV
Bremen und schieden vorzeitig aus. Daß der Hamburger GSV, die Augsburger und Frankfurter
ins Halbfinale einzogen, war keine Überraschung – jedoch der Einzug des Türk. GSC
Düsseldorf schon. Hier setzten sich der Türk. GSC auch gegen den Hamburger GSV mit 2:0
Toren durch. Im anderen Halbfinale benötigten die Bayern aus Augsburg das 7-Meter-
Schießen, um sich nach einem 1:1 Remis gegen die Frankfurter durchzusetzen. Das Kleine
Finale gewannen die Hessen dann mit 1:0 gegen die Hamburger. Im Endspiel machten die
Türken die Sensation perfekt und holten sich nach einem torlosen Remis im 7-Meter-
Schießen mit 6:5 Toren den Titel. Die Hamburger belegten zwar den undankbaren 4.Platz,
dafür wurden jedoch ihre Spieler Mario Kaszubowski als Torschützenkönig (4 Tore) und
Steffen Köpp als bester Torwart geehrt. Die Ehrung für den besten Spieler ging an den
überragenden Sedrettin Ok vom Türk. GSC Düsseldorf. Es ist wohl das erste Mal in der
Geschichte der DG-Hallenfußball- bzw. Futsalmeisterschaften, daß an einem Tag 2
verschiedene Vereine aus dem gleichen Ort (GSV Düsseldorf und Türk. GSC Düsseldorf) zu
Meisterehren gekommen sind.

GSV Augsburg DG Hallenfussballvizemeister Senioren 2013

Türk.GSC Düsseldorf DG Hallenfussballmeister Senioren 2013

Jugend : Trotz ihrer Jung-Nationalspieler Kevin Bayer und Firat Kaya war der Titelgewinn
durch den haushohen Favoriten GSV Karlsruhe nicht so souverän wie erwartet. Im 1.Spiel
gegen Bielefeld war man noch nicht wach und verlor prompt 1:0. Hiernach ließen die
Badener jedoch nichts mehr anbrennen. Die 4 Favoriten Karlsruhe, Düsseldorf, Wesel und
Göttingen zogen erwartungsgemäß ins Halbfinale. Die Karlsruher schlugen hier die Göttinger
klar mit 3:0 und das Ausrichterteam verlor mit 0:1 gegen Wesel. Im Kleinen Finale konnten
sich die Düsseldorfer mit einem 2:0 gegen Göttingen wenigstens die Bronzemedaillen
sichern. Im Finale schlugen die Karlsruher die starken Weseler knapp mit 1:0-Toren.
Torschützenkönig wurde Michael Glatt vom GBF München mit 6 Toren. Bester Torwart war
Dustin Havermann vom GSV Recklinghausen und als bester Spieler wurde Mark-Conny
Wisniewski (Hamburger GSV) geehrt.

Frauen : Der favorisierte Vorjahressieger GTSV Essen konnte letztlich souverän seinen Titel
verteidigen. Nach den Gruppenspielen belegte man hinter den Frankfurtern den 2.Platz der
jedoch zum Einzug ins Halbfinale reichte. Im Halbfinale (2:0 gegen GSV Freiburg) und im
Finale (3:0 gegen den Kölner GSV) setzten sich die Essener dann souverän durch. Die Kölner
hatten die Frankfurter im anderen Halbfinale nach einem 1:1 erst im 6-Meter-Schießen
bezwingen können. Das junge Team aus Freiburg um die als beste Spielerin geehrte Jung-
Nationalspielerin Nina Schlindwein belegte nach dem abschließenden 1:1 Remis gegen die
Frankfurter und dem anschließenden 1:3 im 6-Meter-Schießen nur den undankbaren 4.Platz.
Torschützenköniginnen wurden Melissa Gracic (GTSV Essen) und Christina Panzel (GTSV
Frankfurt) mit je 4 Toren. Andrea Schork vom GSV Karlsruhe war die beste Torhüterin.
Neben den DGS-Medaillen sowie den vom Ausrichter GSV Düsseldorf gestifteten Pokalen für
die drei bestplatzierten Teams gab es für die Siegerteams noch die vom GSNRW-Präsidenten
Winfried Wiencek überbrachten Glastrophäen für die Siegerteams.

GTSV Essen DG-Futsalmeister Frauen 2013

Der anschließende Festabend „Blackandwhite-Party“ mit über 1.000 Besuchern und einem
schönen kulturellen und musikalischen Programm bis in den frühen Morgen begeisterte.
Kurzum : Es war eine gelungene Veranstaltung, die man nicht so schnell vergessen wird.
Hierfür nochmals vielen Dank an die zahlreichen Mitarbeiter des GSV Düsseldorf, den
mitwirkenden DGS-Spartenkollegen und den Schiedsrichtern, aber auch an die teilnehmenden
Teams, die mit ihrer Fairneß und Disziplin zum Gelingen beitrugen.
Guido Zimmermann, Verbandsfachwart

Ergebnisse DFM Düsseldorf 2013 Frauen

Ergebnisse DHFM Düsseldorf 2013 Herren

Ergebnisse DHFM Düsseldorf 2013 Jugend

Ergebnisse DHFM Düsseldorf 2013 Senioren