Bericht zum Fußballcamp U21 Nationalmannschaft der Gehörlosen mit Freundschaftsspiel gegen FC Ergolding U19 von 08. – 10.07.2022 in Landshut/Bayern

Nach guter Vorbereitung Fußballcamp U21 begann die Anreise am Freitag, 08.07.2022 im Hotel Ibis Landshut, anschließend trainierten U21 Trainer Shahin-Reza Philipp und Andreas Müller die Jungs auf dem Sportplatz ETSV 09 Landshut. Dank guter Beziehungen von Thomas Hanke (Vorsitzender GSV Landshut) und Jens Becker (Teamleiter Nationalmannschaften) bot der Wirt des ETSV 09 die Verpflegungen für Freitag und Samstag im Vereinsheim ETSC 09 Wirt an. Wir hatten uns wohl gefühlt.

Nach dem Frühstück im Hotel am Samstag, 09.07.2022 startete das U21 Team lockeres Training auf dem Nebenplatz ETSV 09 Landshut. Vor dem Anstoß fand das Mittagessen im Vereinsheim ETSV 09 Wirt statt. Nach dem Essen leitete das Trainerteam die Mannschaftsbesprechung in der Umkleidekabine.

Im Rahmen des Bayerischen Gehörlosen-Sportfestes fand das Freundschaftsspiel der U21 Nationalmannschaft – FC Ergolding U19 (bayerische Landesliga) im Stadion des ETSCV 09 Landshut statt.

Der Ausrichter GSV Landshut und der Veranstalter Bayerischer Gehörlosen Sportverband luden ein und viele regionale und überregionale Sportveranstaltungen kamen. Diese lockten ca. und 400 Sportler und 400 interessierte Zuschauer aus Landshut, bayerische Umgebung an. Doch nicht nur auf dem Fußballplatz war etwas los. Denn während die Fußballgrößen sich einen Schlagabtausch auf dem Rasen machten, zeigten die Nachwuchssportler von morgen nebenan, was in ihnen steckt.

Es war ein spannendes Spiel, beide Mannschaften waren sehr ehrgeistig und ausgeglichen.

In den ersten 15 Minuten haben Leon Windisch und Dennis Oberdörfer große Chancen, Tor zu erzielen, leider knapp an den Pfosten/Latten vorbei.

In der 16. Spielminute führte FC Ergolding das Tor zum 1:0. Die U21 Jungs bemühten weiter und kontrollierten das Spiel gut. In der zweiten Halbzeit gab es Wechsel von Spielern. Am Ende kurz vor dem Abpfiff (86. Min.) erhöhte FC Ergolding U19 das Tor zum 2:0.

Das Trainerteam unter Shahin-Reza Philipp und Andreas Müller waren mit dem Spiel zufrieden und konnten jeden anwesenden Spieler einsetzen. Bis auf kleine Qualitäten muss noch gebessert und mehr anteilig trainiert werden.

Die Zuschauer waren von dieser Veranstaltung begeistert, sehr interessant.

Im Festabend des Sommerfestivals wurden das Gebärdenlied Minga Dolls und Gebärdensprachperformance Hochschule Landshut mit Dawei Ni sowie Keulikaze Shows mit tollen Gesten gezeigt.

Die Sparte Fußball im DGSV bedankte sich herzlich beim Ausrichter GSV Landshut und bei der Deutschen Gehörlosen-Sportjugend für die finanzielle Unterstützung sowie bei den Spendern.

Hier Kurzaufstellung U21 Nationalmannschaft im Freundschaftsspiel gegen FC Ergolding U19

Marcel Salzmann, Daniel Volkmann (54.Min. Kevin Berger), Ismael Müller (79.Min. Justin Aydin), Laurin Stirnkorb (71.Min. Muhammad Hajredini), Bastian Hoffmeyer, Dylan Volkmann (62.Min. Joel Wansi), Leon Windisch (31.Min. Tekin Umet), Justin Aydin (66.Min. Camilo Seipke), Robby Fischer, Dennis Oberdörfer (71.Min. Sinan Sür) und Farid Bashir (28.Min. Suat Nedzhmi)

 Tore:  0:1 FC Ergolding U19 (16.Min.) und 0:2 FC Ergolding U19 (86.Min.)

Mehr Berichte unter https://www.gsvlandshut.de/sportfest2022/superlativ/ und https://www.gsvlandshut.de/sportfest2022/presse/

Mehr Fotos unter https://www.bg-sv.de/2022/07/26/fotogallery-bgs-sportfest-in-landshut/

Berichtet von Jens Becker (Teamleiter Nationalmannschaften) und Mathias Tamm (Betreuer U21)

Tradition Deutschland – SV Fellbach Ü-40 am 08.07.2022

Am Freitag, 08.07.2002 haben wir ein Spiel gegen SV Fellbach Ü-40 ( Amtierender Württembergischer Meister). Leider haben wir 3-8 (1-3) verloren. Die Tore erzielten 2 mal Tatar und Jagla.. Wir bedanken unsere Aushilfsspieler Sven Schröder.

Wir haben 1. Hz gut mitgehalten und leider wurden wir die Fehler gnadenlos ausgenutzt. Und in der 2. Hz. wurden wir unsere Kräfte nachgelassen. Wichtig das alle unsere Spieler gut überstanden haben. Wir haben uns Spaß gemacht und wollen gerne ein Sieg haben. Besonders Höhepunkte waren die Schiedsrichterin aus Bundesliga und FiIFA Karoline Wacker, die das Match gepfiffen hat.

Zum Schluss gab es wie immer die Legende 3. Halbzeit.

Wir unsere Team bedanken für die Einladung von Andreas Salzmann seine Verein TSV Nellmersbach., weil Sie uns eingeladen haben. Die haben fast 4 Tage Sommerfest gehabt. Vielen Dank nochmals an Deine Verein und Dich

( Andreas Salzmann)

Text: Sven Friedrich

Information über Vereinswechsel und Wartezeit im Transferfenster 2022

Liebe Fußballfreunde,

hiermit möchten wir euch allen informieren über Vereinswechsel und Wartezeit im Transferfenster 2022.

Ein Spieler muss beim alten Verein bis zum 30. Juni 2022 abgemeldet sein, damit der Spieler im Transferfenster (01. Juli bis 31. August 2022) ohne Wartezeit von 6 Monaten (bzw. 1 Monat bei Frauen, Jugend und Senioren) wechseln kann. 

Wenn die Abmeldung zu spät kommt im Juli / August, kann der Spieler erst nach einer Wartezeit von 6 Monaten (bzw. 1 Monat bei Frauen, Jugend und Senioren) wechseln. Die Wartezeit beginnt ab dem Tag des letzten offiziellen Spiels in Deutschland. 

Hier ist es ganz wichtig, dass der Spieler die Passstelle darüber informiert, wann er sein letztes Spiel für den alten Verein bestritten hatte.

Wenn die Abmeldung beim alten Verein zu spät kommt im Juli / August, kann der alte Verein jederzeit nachträglich den Spieler auf den 30. Juni 2022 abmelden lassen in eigener Entscheidung.

Für Vereinswechsel muss dieses Formular genutzt werden:

Bei der Abmeldung bis zum 30. Juni 2022 gibt es dieses Jahr 3 Ausnahmen:

  • 02.07.2022 beim Deutschen Gehörlosen Meisterschaft Finale und Spiel Platz 3 
  • 09.07.2022 beim Bayerische Gehörlosen Pokalmeisterschaft 
  • 16.07.2022 beim Bayerische Gehörlosen Kleinfeldmeisterschaft

Wenn ein Spieler dort teilgenommen hat, ist eine Abmeldung bis zum 20.07.2022 möglich.

———————————————————————

Auszug aus der Spielordnung 

(https://www.dgs-fussball.de/wordpress/wp-content/uploads/2021/07/02_Spielordnung-01.07.2021.pdf)

§ 24 Vereinswechsel und Wartezeit 

c) Die Wartezeit beginnt ab dem Tag des letzten offiziellen Spiels (ohne Deaf Champions League). Der Freigabevermerk auf dem Spielerpass ist nicht entscheidend. Die Abmeldung für eine freie Wartezeit muss bis 30.Juni erfolgen. Der Antrag auf Spielberechtigung mit Spielerpass muss bis 31. August (Poststempel) bei der Passstelle eingegangen sein. 

d) Die Wartezeit beträgt: 

a. 6 Monate für die 1. Mannschaft 

b. 1 Monat für die Frauen-, Jugend- und Senioren-Mannschaft 

§ 25 Wegfall der Wartezeit 

c) Erfolgt der Vereinswechsel in der Zeit vom 01. Juli bis 31.August, so ist der Spieler nach der Bearbeitungszeit nach § 23 Abs. b) für den neuen Verein spielberechtigt. Vor dem 01. Juli und nach dem 31. August (Poststempel) eingereichte Anträge unterliegen der normalen Wartezeit nach § 24 Abs. 

Mit sportlichen Grüßen

Rainer Bürger

Verbandsfußballwart

DGSV – Sparte Fußball 

NACHRUF – GEWIDMET UNSEREM EHEMALIGER MITARBEITER Klaus Altenfeld

Unerwartet und tief betroffen mussten wir die traurige Nachricht zur Kenntnis nehmen, dass unser ehemaliger Mitarbeiter des DGSV Sparte Fußball am 23. April 2022 im Alter von nur 75 Jahren verstorben ist.

Sein Tod hat uns alle sehr getroffen, unser ganzes Mitgefühl in diesen schweren Stunden gilt seiner Familie und den Angehörigen.

Klaus Altenfeld hatte in seinen Funktionen im DGSV Sparte Fußball viele Jahre unter Norf und Wickert mit Herzen unterstützt.

Wir werden ihm immer ein ehrendes Gedenken bewahren.

Danke, dass es dich gab.

In tiefer Trauer

Klaus Altenfeld

NACHRUF – GEWIDMET UNSEREM EHEMALIGER MITARBEITER GÜNTER SAINT-MEMAINT

Unerwartet und tief betroffen mussten wir die traurige Nachricht zur Kenntnis nehmen, dass unser ehemaliger Mitarbeiter des DGSV Sparte Fußball am 07. Februar 2022 im Alter von 92 Jahren verstorben ist.

Sein Tod hat uns alle sehr getroffen, unser ganzes Mitgefühl in diesen schweren Stunden gilt seiner Familie und den Angehörigen.

Günter hatte in seinen Funktionen im DGSV Sparte Fußball vom 1966 bis 1983 Pass- und Kassenverwalter und kurzzeitig für ein Jahr Fußballfachwart.

Er hatte 1990 den Preisträger der Heinrich-Siepmann – Plakette bekommen.

Wir werden ihm immer ein ehrendes Gedenken bewahren.

Danke, dass es dich gab.

In tiefer Trauer

Günter Saint – Memaint / Quelle GSV München

OFFIZIELLE MITTEILUNG – AUSTRITT DES GSV OSNABRÜCK AUS DER DGS-SPARTE FUSSBALL

Liebe Fußballkameraden,

da ich bedauerlicherweise eine Mail übersehen hatte, dass die Fußballabteilung des GSV Osnabrück wurde schon seit 2020 aufgelöst und der Verein GSV Osnabrück somit nicht mehr Mitglied der DGS-Sparte Fußball ist.

Spieler, die vom GSV Osnabrück weg zu anderen Vereinen wechseln, können sicherlich nach Vorliegen aller erforderlichen Unterlagen bei der Passstelle Linda Adrian SOFORT spielberichtigt für den neuen Verein eingesetzt werden.

Mit sportlichen Grüßen 

Rainer Bürger

Verbandsfußballwart 
DGSV – Sparte Fußball

Kurzbericht zum Spiel NED-GER v 18.09.2021 in Holland

Trotz Remis (2:2) im Rückspiel gegen die Niederlande lösen wir das Ticket zu den Deaflympics 2022 nach Brasilien ein 

Aus einem 3:0 Sieg im Hinspiel in Essen war für uns als Team klar das in Niederlande kein Spaziergang werden wird.  Das Team wusste genau , man steht mit einem Bein fürs Deaflympic Brasilien sehr nah, aber das Spiel musste noch bestritten werden , das war das wichtigste Spiel des Jahres 2021. 

Freitag sind wir als Team ins Hotel einquartiert worden, absolvierten noch ein Training, haben uns die Umgebung & das Stadion vertraut gemacht. Letztendlich zum Abschluss des Tages sind wir als Team bei einem leckeren Lokal essen gewesen, derjenige für uns extra italienisch gekocht hat. 

Samstag, kurz vor dem Spiel einen kleinen Spaziergang gemacht , zusammen lecker gefrühstückt. Vom Zeitplan / Organisation her stimmte alles. 

Kurz vor Anstoß, das Stadion war gut besucht, das Wetter spielte mit, optimale Bedingungen für einen guten Fußball waren vorhanden.  

1.Halbzeit:

Zum Beginn des Spiels war anzumerken das keiner vom den beiden Teams großartig Fehler machen wollten , warteten taktisch ab wie beide Seiten den Ball laufen lief. Auch wenn die Holländer tatsächlich etwas mit mehr Mut auf unsere Hälfte den Weg zum Tor gesucht haben . Wir Deutschen blieben gelassen , kontrollierten den Ball , ließen den Ball laufen ,  teilweise haben wir uns selbst das Leben schwer gemacht , trotz blieben wir konzentriert. Kurz vor der 1. Halbzeit wollte man den Moment nicht wahr haben, aus einem hin und her guten Fußball ist durch einen Rückpass zu unserem Torwart Alex Voran (Debüt zum 1.Länderspieleinsatz) sozusagen der „Schock“ gelungen das er den Ball nicht kontrollieren konnte, so nutze der Niederländische Spieler während des Lauf und spekulierte zu dem Zeitpunkt den richtigen Moment und schnappte sich den Ball und schob den überglücklich rein 41.Minute. Das Stadion bebte, die holländischen Zuschauer jubelten, für uns Deutschen war zu dem Zeitpunkt rechnerisch gesehen ein 1:3 Ergebnis im Kopf.  Somit ging’s auch in die 1. Halbzeit. Cheftrainer Frank Zürn musste nochmals die Richtigen Worte finden um den Jungs klar zu machen worum es um hier geht, so das die Teilnahme fürs Deaflympic in Gefahr sei. 

2.Halbzeit:

Zum Anpfiff der 2.Halbzeit merkte man sofort das die Deutschen konzentrierter wie auch mehr Druck auf die Holländer ausübten , man konnte sehen das unseren Jungs das 1:0 nicht schmeckte. Es war nur eine Frage der Zeit wann das 1:1 fallen würde , denn mehrmalige Chancen in Minuten Takt blieben weiterhin ohne Tor. Bis das erlösende 1:1 für uns Deutschen fiel „endlich“ schrie die Deutsche Seite, Trainerteam & Stab … 60. Minute, Torschütze Steven Nowark bringt uns wieder auf die richtige Spur. (1:4 Gesamtergebnis). Wir haben genauso weiter guten Fußball gespielt, trotz versuchten die Holländer in diesem Moment mitzuhalten, aber kaum war das 1:1 erzielt fiel zwei Minuten später für uns das 2:1 (62.Minute), der eingewechselte Torschütze Alexander Peters drehte das Ergebnis und das völlig verdient für das Deutsche Team. (Gesamtergebnis 1:5). Nun hieß es: Kühlen Kopf bewahren, weiter bis zum Schluss guten Fußball spielen. Trotz versuchten die Holländer immer wieder aus dem nichts zum gefährlichen Kontern die fürs teilweise zum Torgefahr sorgten, wo wir dazu kurz vor Ende des Spiels müde waren da wir viel Kraft in der 2. Halbzeit investiert haben. Uns blieb nur noch das Ergebnis in den Hinterkopf (1:5 Gesamtergebnis ) als der Gedanke sagt: wie wenn wir sagen: „egal, wir haben es geschafft“ prompt bekommen wir unerwartet in der 94.Minute einen 2:2 Ausgleichstreffer.  ( 2:5 Gesamtergebnis). Dann kam danach in Kürze auch der Abpfiff! Die Freude war riesig bei unseren Spielern wie ebenso komplettes Trainerteam & Stab. „Brasilien wir sind dabei“ wurde gefeiert.

Bundestrainer Frank Zürn sagte zu diesem Spiel: das Spiel in Holland war kein Vergleich zum 3:0 Sieg in Deutschland, denn hier haben wir in der 2. Halbzeit richtig guten Fußball gespielt und vom Spielerischen her war es besser als in Essen auch wenn wir in der Nachspielzeit beim 2:2 verpennt haben.

Letztendlich haben wir unsere Pflichtaufgabe erfüllt, endlich ist Gewissheit:  Deaflympic Brasilien – wir sind dabei und das zählt! Es wird eine große Herausforderung für uns sein. 

Aufstellung der deutschen Mannschaft:

Alexander Voran (GSV Düsseldorf), Fabian Kuppe (GBF München), Luca Ballmann (GSV Düsseldorf), Kevin Bayer (Kapitän, GSV Karlsruhe), Florian Kralani (GSV Düsseldorf), Nico Knappe (GSV Karlsruhe), Robin Plank (GSV Düsseldorf), Robert Hofmann (GSG Stuttgart), Steven Nowark (GSG Stuttgart), André Zapf (GSV Düsseldorf) und Tobias Berg (GSV Düsseldorf)

Wechsel:  David Plank (GSV Düsseldorf) für Robin Plank (46.Min.), Alexander Peters (GSV Düsseldorf) für Tobias Berg (46.Min.), Marc Christ (GTSV Essen) für Fabian Kuppe (67.Min.), Jan Medewitz (GSG Stuttgart) für Nico Knappe (75.Min.), Denis Jukovskiy (GVIUS Ingolstadt) für Robert Hofmann (75.Min.)

Betreuerstab: 

Rainer Bürger (Betreuer), Frank Zürn (Bundestrainer), Berthold Weishof (Scout-Trainer), Dirk Zimmermann (Torwarttrainer) und Brigitte Harwig (Physiotherapeutin) 

Tore:

1:0  Hamed Mazin (NED, 41.Min.), 1:1  Steven Nowark (60.Min.), 1:2  Alexander Peters (63.Min.) und 2:2  Bas van Schlindel (NED, 90.Min. + 5)

Gesamtergebnis 5:2 (Hin- und Rückspiele) 

Berichtet von Berthold Weishof (Scout-Trainer)

1 2 3 12