Christian Bölker , unsere Nummer „Eins“ im Deutschen Tor , nicht nur im Deutschen Tor, ebenso in der Regionalliga West bei Kaan Marienborn die Nummer „Eins“ ! Das nenne ich Hochachtung für unseren Torwart Bölker !

Danke das du für uns für die Fragen Zeit nimmst. 

1.Frage 
-Oftmals hat man in vielen Berichten / Sportzeitungen wie auch im Internet weit und breit über dich mit hohen Respekt als guten Torwart berichtet und du hast gezeigt das man als Gehörloser trotz ohne Probleme super Leistung abliefern kannst. 
Wie fühlst du dich heute , wie gehst du damit um , mittlerweile hast du sicherlich überall hohe Anerkennung und Respekt gewonnen , oder ? 

Bölker: 
Ich fühle mich ganz normal wie vorher auch. 
Viele haben natürlich großen Respekt vor mir, weil ich selbst Gehörlos bin. Ich wollte allen zeigen, dass Gehörlose auch Fußball spielen können besonders in meinem Bereich als Torwart ! Sonst weiterhin bleibe ich auf dem Teppich und empfinde es weiterhin als völlig normal ! Ich bin halt froh das ich dies erleben darf wie ebenso diesem Niveau mithalten kann. Hab unheimlichen Spaß daran. 

2.Frage 
-Eine Regionalliga Saison ist für dich als Spieler natürlich von Zeit her sehr aufwändig und auf dem Plan ist fast täglich Training , ist das für dich wo du sagst , „ mir bleibt nicht viel Zeit im privat Leben, oder hast du sich daran gewöhnt und einen genauen Zeitplan wo du genau alles einteilst damit du deine freie Zeit auch genießen kannst wie Familie , ausgehen ,Freunde etc. ? 

Bölker:
Ja, es bleibt mir nicht viel Zeit übrig im privaten Leben, aber ich habe mich mit der Zeit daran gewöhnt. Dazu habe ich auch einen genauen Zeitplan erstellt, damit ich mir die Freizeiten nehmen kann, wenn ich zb. kein Training oder kein Spiel habe. Man darf nicht vergessen das man viel Ruhe und Konzentration wie auch aufs Training und Spiele vorbereitet sein muss, von daher mehr diese Ruhe um immer Kräfte zu sammeln.

3.Frage
-Nun zum Thema der Gehörlosen Nationalmannschaft , wo du natürlich für die Mannschaft sehr wichtig bist , trotz deinen hohen Zeitaufwand als „Halb Profi“ hast du sozusagen nach dem Saisonende trotz keine große Pause ! Ende Mai gehts schon ins Flieger Richtung zur Europameisterschaft nach Griechenland / Kreta. Welche Erwartung hast du dort ? Wie weit werdet ihr als Team kommen ? Für wem hälst du dort als starken Favorit im Turnier ? 

Bölker:
Ich erwarte dort das wir mit Disziplin auftreten werden, besonders das wir alle Fit sein müssen und guten Fußball spielen.
Als erstes konzentrieren wir uns auf die Gruppenspiele um weiterzukommen. Das ist für mich und für die Mannschaft am wichtigsten! 
Danach gucken wir weiter was wir noch rausholen können, wollen natürlich sehr weit kommen denn ich fahre zur EM um was erreichen zu wollen. 
Mein Favorit heißt schon wie oft erwähnt die Türkei ! 
Die Türken sind sehr gut eingespielt wie auch öfter trainieren die zusammen und das könnte zum Vorteil werden. Sind sehr gut im spielerischen wie auch im Zweikämpfen sehr stark.
Ansonsten gibst es weitere Favoriten wie Russland, Ukraine und wir Deutschen zähle ich uns dazu.
Es gibt vielleicht dazu Überraschungen wie Großbritannien, Frankreich da die sich weiterentwickelt haben. Allerdings konzentrieren wir nur auf uns selbst vom Spiel zu Spiel !

4.Frage
-Kommen wir zur letzten Frage , du erinnerst mich teilweise an Peter Schmeichel ( ehemaliger Dänischer Europameister plus lange Jahre Torwart bei Manchester United ) der sozusagen als Elfmeterkiller genannt wurde ! Du hast in der Saison auch schon mehrmals Elfmeters gehalten, besonders gegen große Vereine wie gegen Wuppertaler SV und gegen Borussia Dortmund Amateure , sehr beachtlich wenn man deine ruhige Ausstrahlung an der Linie stehen sieht . Was denkst du in den Moment , hast du da einen besonderen Blick oder ist die Ruhe um dich ein großes Vorteil ? Ich danke dir für die Antworten und wünsche dir für die Regionalliga Saison alles gute wie besonders zur EM das eine sehr gute Platzierung herausspringt !

Bölker : 
Beim Elfmeter muss man immer die Ruhe bewahren und 200% sich konzentrieren.
Mehr verrate ich nicht da mögliche Vereine die gegen mich demnächst antreten noch einstudieren ;0) .

Christian Bölker

Geschrieben von Berti Weishof

14.04.19

DGS Fußball / Gehörlosen Nationalmannschaft Deutschland. Paar Fragen vor der Europameisterschaft / Juni 2019 in Heraklion/ Griechenland. 
Interview mit TW-Trainer Dirk „Zimbo“ Zimmermann vor dem wichtigen großen Turnier in Griechenland und die aktuelle Lage über die Mannschaft und Lehrgängen.


Über Dirk „Zimbo“ Zimmermann :Zurzeit TW-Trainer bei Fortuna Düsseldorf / für die U19 (A-Jugend Bundesliga West)  und U23 (Regionalliga West) Bisherige Stationen als TW-Trainer :  Wuppertaler SV (3. Liga), SF Lotte(3.Liga), SC Cronenberger (Oberliga) und viele mehr wie dazu nicht vergessen : Rekord Nationalspieler / meiste Länderspiele als Torwart. 

Hallo Zimbo, schön das Du für uns kurz Zeit nimmst !
Fragen Allgemein : -Wie zufrieden bist du über die Mannschaft von letzten Lehrgang in Sportschule Duisburg Wedau (03.April bis 06.April 2019) ?
-Zwei Testspiele / Eindruck , alle durchgezogen ? / müssen wir Fans, Zuschauer was wissen / Deine Vorstellung über die EM allgemein .
-Speziell dein Bereich für die Torhüter Abteilung / Dein Eindruck über die 3 Torhütern.
-Was ist das mindeste Ziel? Welche Mannschaft siehst du beim kommenden Turnier für besonders stark oder als Favorit/en ? 

Zimbo / TW-Trainer Deutschland :
Nach langer Zeit, endlich mal wieder Lehrgang, hab total die Nationalmannschaft vermisst. Ich war überrascht dass alle, auch die Neulige super mitgezogen haben und auch Teilweise überrascht, was die Neulinge für Potenzial haben. Im Zukunft werden  wir eine schlagkräftige Truppe haben. Erste Testspiel gegen WSV U19 vor allem 1. HZ. haben wir souverän   gespielt, wenn wir mit mehr Konsequenz gespielt hätte, würden  wir locker 3:0 führen können. 2.HZ  waren andere Gesichter zu erkennen, wobei eher mehr Kampf ins  Spiel zu sehen gabst , zumal WSV U19 dann 2. HZ Gas gegeben hat .Für uns war es immer wichtig , dass alle von Anfang an bis zum Schluss alles gegeben haben.Das andere Spiel gegen 1 FC Wülfrath, hätten wir gewinnen müssen. Gegen Wülfrath hatten wir das Spiel voll im Griff , und bestimmten das Spiel. Nur  2 vermeidbare Gegentore, aber daran liegt auch dass wir kaum zusammen spielen. Lieber jetzt Fehler machen als bei der EM. Ich sage immer wieder , Fehler niemals verstecken, sonst können wir nicht erklären oder verbessern. Wir haben noch viel Luft nach oben. Es wartet noch menge Arbeit auf  uns. Fitness Zustand einige Spieler müssen noch verbessert werden. Wenn ich sehe , wie einige Spieler , noch Bauchfüllung (Übergewicht) haben , krieg ich Kloß am Hals.
Allgemein bin ich total zufrieden, zumal die Neulinge schnell sich angepasst wie auch integriert  haben.Kritik gibt es immer wieder, egal ob wir gut  oder schlecht spielen. irgendwie haben  die immer was zu meckern ;0)Kritik nehmen wir gerne an, ohne Kritik können wir auch uns nicht verbessern. Was alle wissen sollten dass wir nur gesamt Sechs Tage Lehrgang haben, plus dazu in Griechenland Fünf Tage , und das ist nicht so einfach in kurze Zeit die Mannschaft zu formen, aber der Frank Zürn wird es wie immer aus dem Hut zaubern so das eine starke komplette Mannschaft steht , das hat er bis jetzt immer wieder geschafft.Wir gehören zum Favoriten, Deafolympics haben wir so unglücklich verloren und uns selbst  geschlagen wie gegen Ägypten. und das unter grosse Hitze an einem Mittags Spiel, wie konnte man sowas organisieren während eines Spiel pfeifen und das bei mörderische Hitze.Daher hoffe ich dass EM in Griechenland besser und  professioneller mit den Spielen wie auch passende Uhrzeiten planen. Zurück zum Thema wegen Favorit, die Türken, überragende Truppe wie auch die Finanziell vom Verband viel unterstützt bekommen , Respekt an die Türken, weitere starke Gegnern/ Favoriten sind Ukraine und Russland und Frankreich kann man auch dazu nehmen. Es gibt immer wieder Überraschungen. Unser Ziel in Griechenland ist erstmal Gruppensieg.Erste Spiel ist gegen  Russland und da wollen wir gewinnen. Ich bin sehr optimistisch für die EM in Griechenland.Über Torhüter brauche ich mir keine Sorgen zu machen. Christian Bölker ist einer der bester Torwart der Welt. David Seiberlich gehört auch dazu !Top Torleute.Dritter Torwart ist Stefano Federico , hat sich überragend in der Mannschaft integriert ,  ein wichtiger Mann.Ich bin froh dass er zu uns gehört. über Torleute brauche ich mir keine Sorgen zu machen. 

Dirk Zimmermann
( Zimbo )

Vielen Dank Zimbo und weiterhin viel Erfolg !  Wir Gehörlosen werden euch anfeuern und verfolgen eure Ergebnisse . Toi Toi Toi  
Wir halten euch weiterhin auf dem laufenden !

Geschrieben von Berti Weishof 

Qualifikationsspiele am 30.03. / 13.04.2019:

GSV Karlsruhe – GVIUS Ingolstadt 9:0 (6:0)

Berliner SC Comet – GSC Frankenthal 2:1 (1:0)


GSF W.-Dönberg – GSV Hildesheim 4:1 (1:0)

GSV München – GFC Werdohl 5:0 (2:0)


Viertelfinale am 27. April 2019:

GSV Augsburg – Berliner SC Comet


GSF W.-Dönberg – GSG Stuttgart

Hamburger GSV – GSV München

GSV Karlsruhe – GTSV Essen

Liebe Mailempfänger,

Da unser DGS – Sparte Fußball Mitarbeiter Ricardo Scheuerer wegen der neue Aufgabe als Einzelrichter gewählt wurde, hatte er seine alte Aufgabe als Schiedsrichter Beauftragter abgegeben.

David Heymel wird ab sofort zum neuen Schiedsrichter Beauftragter für die DGS – Sparte Fußball tätig.

David Heymel

Mail: Schiedsrichter(at)dgs-Fussball.de

Mit sportlichen Grüßen

Rainer Bürger

Verbandsfußballwart
DGS – Sparte Fußball

Die Deutsche Gehörlosen Nationalmannschaft hat ihren vorletzten Lehrgang ( Zeitraum 3.April bis 6.April in Duisburg Wedau ( Sportschule ) hinter sich. Zwei Testspiele standen auf dem Programm. Am 4. April stand das erste Testspiel um 19 Uhr , gegen den sehr gut aufgestellten Tabellenführer der Niederrheinliga Wuppertaler SV die wohlmöglich demnächst in kommenden Sommer 2019 in der A-Jugend Bundesliga West aufsteigen werden. Trotz versteckte sich die Nationalmannschaft nicht da die in der Anfangsphase erstmal ins Spiel finden mussten trotz mehrmalige versuche Richtung Wuppertaler Tor wo man sagen muss das die Wuppertaler Defensiv gut standen. Erst circa in der 15. Minute fand sich die Nationalmannschaft ins Spiel so das durch einen Eckball der deutschen beinahe einen Tor gelang , zwar kam der Ball auf dem deutschen Fuß , reagierte schnell zum Schuss , WSV Keeper parierte souverän , direkt danach kam der Abpraller so das der Ball wieder Richtung zum Tor rollte , leider knapp neben den Pfosten. Auf beiden Seiten versuchte man keinen Fehler zu machen. Beide Teams standen gut gestaffelt mit viel Ordnung und Disziplin . Trotz nicht überraschend gingen die Deutschen mit 0:1 Führung in die Halbzeit . Torschütze war R.Hofmann (19.Min)Cheftrainer Frank Zürn wechselte in der Halbzeit mehrere Spieler aus damit die anderen ebenso ihre Leistungen zeigen wie auch sich empfehlen können . In der 2. Halbzeit konnte man teilweise durch die vielen Wechseln viele Kleinigkeiten sehen wo man in der Richtung noch verbessern könnte wie auch einige Situation besser machen können , wie eine neue komplette Abwehr zur 2. Halbzeit stand , die sich zusammen finden musste , zwischenzeitlich kam WSV wieder ins Spiel und nutze schnell die beiden Tore so das kurz vor dem Spielende 2:1 für die Hausherren stand , trotz bemühten sich die Deutschen immer wieder ins Spiel so das ein Remis immer näher kam was oftmals vor dem Wuppertaler Tor scheiterte , letztendlich machte Fabian Trappe kurz vorm Abpfiff (85.Min) von der rechten sechzehner Seite einen schönen Freistoßtor in den linken Winkel ! 2:2 ist das Endergebnis . Man hat nachdem Abpfiff zufriedene Gesichter gesehen , selbst ein WSV U19 Trainer Pascal Bieler der gleichzeitig für die 1. Mannschaft von Wuppertaler SV trainiert ( Regionalliga West ) sagte erstaunt , das die Gehörlosen viel wacher im Spiel seien und viel mehr im Spiel konzentrierter sind wie auch untereinander mehrmals in den Gesichter schauen wie die kurz und bündig lautlos sich kommunizierten. Riesen Respekt an die Mannschaft wie auch tollen Fußball wie ebenso an das Trainer Team und wünschte diese Mannschaft für die EM in Griechenland (Juni/2019) viel Glück ! 
Letztendlich stand am 5. April noch ein weiteres Testspiel um mehrere Spielweise wie ebenso taktische Laufwege auszuprobieren spielte man gegen den Bezirksligisten 1.FC Wülfrath. Da war sozusagen der Sieg mehr drin , trotz 2:2 ( Torschützen für die Deutschen erzielten 1:0 S.Nowark (10.Min) und 2:1 D.Plank (60.Min) Endergebnis. 

Das Trainer Team konnte aus dem zwei Testspielen vieles herausziehen um paar Punkte / Situationen zu verändern wie auch fürs nächste Lehrgang im Training wie auch im Teambesprechung dies umzusetzen , in der Aufgabe zu vertiefen wie paar Feinheiten zu ändern sind . Ansonsten ist die Nationalmannschaft auf dem guten Weg. Da glauben wir fest daran ! 
Wuppertaler SV U19 : Deutschland 2:2 Gespielt haben : 1. Halbzeit : Bölker,M.Christ(K),Ollert,Rahn,Sedlmayer,Peters,D.Plank,Ballmann,Hofmann,Berg,Kuppe2. Halbzeit : Bölker, Seeburger, Fischer (K), Nowark, Trappe, R.Bayer, Jukovskiy, K.Bayer, Rekus, Nedzhmi, R.Plank, Aydin
Torschütze für Deutschland :1:0 R.Hofmann (19.Min), 2:2 F.Trappe (85.Min)

1.FC Wülfrath : Deutschland 2:2

Gespielt haben : 1.Halbzeit : Federico, Jukovskiy, Hofmann, R.Bayer, Peters, Nowark, Ollert, Fischer(K), Rahn, Volkmann(28.min ausgewechselt, Berg eingewechselt )Trappe(28.Min ausgewechselt,Seeburger eingewechselt) 2. Halbzeit : Federico, M.Christ(K), Sedlmayer, D.Plank, Ballmann, K.Bayer, Rekus, Berg, Nedzhmi, R.Plank, Aydin, Kuppe
Torschütze für Deutschland : 1:0 S.Nowark (10.Min), 2:1 D.Plank (60.Min)

Berichtet von Berthold Weishof

GSV Karlsruhe – GVIUS Ingolstadt 9:0 (6:0)
Der GSV Karlsruhe wurde seiner Favoritenrolle gerecht und gewann überlegen mit 9:0. Leider musste der GVIUS Ingolstadt ohne ihren besten Spieler Denis Jukovskji antreten, dennoch gaben die Ingolstädter alles und zeigten vor allem in der zweiten Halbzeit eine kämpferische Leistung.

Am 13. April 2019 folgen drei weitere Qualifikationsspiele:


Berliner SC Comet – GSC Frankenthal

GSF W.-Dönberg – GSV Hildesheim

GSV München – GFC Werdohl

Am 30. März 2019 findet das erste Qualifikationsspiel der DG-Fußballmeisterschaft der Herren zwischen GSV Karlsruhe und GVIUS Ingolstadt statt:

SV Karlsruhe – GVIUS IngolstadtSportplatz: Rasenplatz, Brettachtal Stadion, Einsteinstraße 19, 74626 BretzfeldAnstoß: 14:00 Uhr

Am 13. April 2019 folgen drei weitere Qualifikationsspiele:Berliner SC Comet – GSC FrankenthalGSF W.-Dönberg – GSV HildesheimGSV München – GFC Werdohl


Ort und Zeit werden noch rechtzeitig bekannt gegeben.
Im Viertelfinale am 27. April warten die vier Regionen-Meister GSV Augsburg, GSG Stuttgart, Hamburger GSV und GTSV Essen auf die Sieger der Qualifikationsspiele.


Das Halbfinale ist am 11. Mai 2019. Das Spiel um Platz 3 und Endspiel wird am 25. Mai 2019 in Essen durchgeführt.

Liebe Sportkameraden,
am 22. Juni 2019 findet ein offenes Kleinfeld-Turnier für Herren und Frauen im Rahmen des Landessportfest Baden-Württemberg statt. Jeder Verein in Deutschland kann teilnehmen und auch mehrere Mannschaften aufstellen. 
Anbei die Ausschreibung und Anmeldeschein.
Der Gehörlosen Sportverband Baden-Württemberg hatte sich entschieden ein offenes Turnier im Zusammenarbeit mit GSV Karlsruhe auszurichten. Daher würden wir uns freuen, wenn zahlreiche Vereine bei Herren und Frauen teilnehmen werden.

Mit sportlichen Grüßen
Benjamin Heymel Landesfussballwart GSV Baden-Württemberg

Die Spartenleitung wurde neu gewählt.

Verbandsfußballwart Rainer Bürger
Verwaltung Jens Becker
TL Herren Benjamin Heymel
TL Jugend Daniel Haffke
Kassierer Frank Hay
Statistik Clemens Mosquera 
Öffentlichkeit vakant
Sportgericht Vorsitzender André Brändel
Sportgericht Ricardo Scheuerer NRW / Bayern Sportgericht Lothar Kolf Nordost / Südwest

TL Senioren Dawid Adrian,
Passstelle Linda Adrian und
TL Futsal Benjamin Heymel wurde schon im Oktober 2018 ordnungsgemäß gewählt.

TL Frauen muss die Sparte Fußball noch kommissarisch suchen, da Benjamin Heymel jetzt TL Herren ist.

1 2 3 75