U21 Fußball-Lehrgang in der Sportschule Egidius Braun in Leipzig

Vom 05.08. – 08.08 fand das zweite U21 Trainingslager in Leipzig statt. Mit dabei waren 24 Spieler aus ganz Deutschland und das Trainerteam.

Am Tag der Ankunft wurde der Corona Test und anschließend die erste Trainingseinheit durchgeführt. Man merkte schon, dass alle ganz darauf aus sind zu zeigen was sie können. Die Jungs legten mit einem harten Training los und es herrschte schnell eine sehr gute Stimmung.

Sie hatten Lust zu spielen. Am nächsten Tag sollte es dann richtig losgehen.
Am Morgen fand ein Leistungstest durch Fitneß-Trainer Rainer Schulz statt und alle mussten ihre Kondition/Schnelligkeit zeigen. Die Spieler dehnten, sprinteten und joggten.
Danach gab es noch zwei sehr intensive Trainingseinheiten am Nachmittag und am Abend. Nach der letzten Trainingseinheit durfte jeder abwechselnd für ein paar Minuten in die Eistonne. Super angenehm.

Die Mannschaft war gut vorbereitet auf das Highlight am nächsten Tag:  Das Länderspiel gegen die gemischte U21- und Herrenmannschaft der Gehörlosen aus Tschechien.

Vor dem Spiel gab es noch eine kurze Trainingseinheit um die Spieler auf das Spiel vorzubereiten.
Alle waren super motiviert auf das Spiel und es waren ca. 100 Zuschauer aus ganz Deutschland anwesend, die die deutsche Jungs sehr angefeuert hatten.

Vor dem Spiel gegen Tschechien erklärte der Bundestrainer Shahin-Reza Philipp, wie die deutsche Mannschaft das Spiel angehen und gestalten will.
Er zeigte sie auch Motivationsbilder wie: “Wir kämpfen und gewinnen zusammen. Wir verlieren zusammen. Aber wir geben niemals auf!”

Nun ging es los. U21 setzte die Tschechen bereits früh unter Druck, ließ hinten kaum was zu. In der ersten Halbzeit ging sie dann verdient in Führung durch einen Elfmeter von Bastian Hoffmeyer.
Kurz darauf jedoch der Ausgleichstreffer durch die Tschechen nach einem unglücklich verursachten Elfmeter. Die Jungs gingen dann mit dem Unentschieden in die Pause. Gegen die körperlich deutlich überlegenen Tschechen gaben sie nicht auf und spielten weiter mutig nach vorne. Durch ein paar eintrainierte taktische Dinge kamen sie immer stärker ins Spiel und hatten viel Ballbesitz. Dies verunsicherte die Tschechen nach und nach, bis die Jungs in der 56. Minute durch Hamburger Noah Bolz die Führung erzielen konnten. Die Führung haben sie danach stark gehalten und gewannen dieses Länderspiel somit verdient mit 2:1.

Nach dem Abendessen gab es Regeneration (Bowling). Die Kader wurden in 4 Gruppen aufgeteilt und es hatte viel Spaß beim Bowlen. Sie fieberten nebenbei auch gespannt bei den DFB-Pokalspielen mit.

Am nächsten Tag stand wieder ein Testspiel gegen die zweite Herrenmannschaft von Einheit Altenburg an. In einem ganz fairen Spiel gewannen deutsche Jungs verdient mit 10:2 nach einem 0:1 Rückstand. Das Gegentor zu Beginn war ein kurzer Schock, allerdings war das Spiel danach kein Problem für die Jungs und es wurde grandios gedreht. Endergebnis 10:2.
Die Tore erzielten: 3x Leon Schröder, 2x Noah Bolz, 1x Farid Bashir, 1x Bastian Hoffmeyer, 1x Suat Nedzehmi, 1x Justin Aydin und 1x Marcel Salzmann.
Aus diesem Spiel konnten sie besonders die Standardsituationen loben. Ganze 4 Standardtore lassen den Fleiß im Training sichtbar werden.

Nach dem Spiel war das Trainingslager offiziell beendet. Die U21-Jungs konnten mit einem breiten Lächeln, nach dem sehr erfolgreichen Lehrgang, die lange Fahrt nach Hause antreten.

Zum Abschluss dieses Berichtes noch ein Zitat des Nationaltrainers Shahin Reza Philipp:

„Ich bin unheimlich zufrieden und sehr glücklich mit diesem Trainingslehrgang. Wir hatten unsere Ziele nach dem Lehrgang in Speyer weiter nach oben geschraubt und die Spieler konnten es einwandfrei umsetzen. In den Trainings konnten wir mehr Varianten in unser Spiel einbauen und wir spielten dann besseren und spezifischeren Fußball. Im Länderspiel gegen Tschechien war ich sehr überrascht, wie die Jungs meine Anweisungen umsetzten um unsere Ziele zu erreichen. Das Testspiel gegen Einheit Altenburg war sehr positiv. Meine Jungs gaben nochmal Gas um den Lehrgang positiv abzuschließen. Wir bedanken uns bei der Egidius Braun Sportschule für das nette Personal, die Verpflegung und den Rasenplatz, den sie uns zur Verfügung gestellt haben.“

Bericht von U21 – Team

Deutschland – Niederlande 3:0 (1:0) Qualifikation für die Deaflympics 2022

Hart erkämpftes 3:0 Sieg

Highlights Video (1:20 min)

Am 04.09.2021 war die DGSV Elf nicht nur auf dem Papier überlegen, sondern zeigte auf dem Rasen ein achtbares und durchweg überlegenes Spiel gegen die Herausforderer aus den Niederlanden.

Deutschland

Endlich! Nach mehreren Anläufen und Verschiebungen auf Grund von Covid-19 und den damit verbundenen Auflagen war es soweit – eine internationale Begegnung vor heimischem Publikum mit einer teilweise neu aufgestellten, verjüngten und hochambitionierten Mannschaft!

Trainiert wurde direkt im Vorfeld in Wedau, das Trainerteam machte sich ein Bild vom Leistungsstand des Kaders, die Mannschaft hatte Gelegenheit, zusammen zu finden und alle brannten vor Ungeduld, nach so langer Zeit wieder einen Gegner im Gehörlosen Fußball herauszufordern. Und es ging um viel dabei – die Teilnahme an den 24. Sommer Deaflympics in Brasilien, die für das kommende Jahr anstehen.

Niederlande

Mehr Bilder zum Spiel gibt es hier.

Die deutsche Mannschaft überzeugt von Anfang an mit einer geschlossenen Mannschaftsleitung, zunächst noch etwas zögerlich findet sie im Gegensatz zu den Niederländern gut ins Match. Mit deutlich mehr Spielanteilen zwingen die Deutschen der gegnerischen Mannschaft, die mit nur wenig Chancen dagegen zu halten versucht, ihr Spiel auf.

In der 27. Minute bekommt Robin Plank den Ball auf den Fuß und bringt ihn von der Strafraumgrenze unhaltbar für Keeper van der Staal ins lange Eck. Mit 1:0 geht es in die zweite Halbzeit. Wieder zeigt sich die Mannschaft feldüberlegen, erhöht den Druck, das Spiel nimmt deutlich an Fahrt auf, die Mannschaft agiert sicher, die Gegner vor allem defensiv. Minute 56, Einwurf Deutschland in die niederländische Abwehr, Nowark serviert dem Debütanten Knappe den Ball direkt vor das Tor, der versenkt hellwach zum 2:0. In der 79. Minute wird Trappe eingewechselt, für ihn geht Berg vom Platz. Kaum eine Minute später verwandelt er eine Ecke gleich bei seinem ersten Ballkontakt zum 3:0. Er schießt als Essener im Essener Stadion ein wahres Traumtor aus 17 Metern leicht abgefälscht in den Winkel, für ihn noch das Sahnehäubchen in diesem Spiel.

Am 18.09. reist die Mannschaft ins niederländische Vlijmen, um dort im Rückspiel das endgültige Ticket nach Brasilien zu lösen. Mit dieser kämpferischen, fußballerisch sicheren Mannschaftsleistung wie sie die DGSV Elf am vergangenen Wochenende gezeigt hat, wird die Begegnung mit der niederländischen Mannschaft zwar kein Kinderspiel, aber es sieht gut aus!

Benjamin Christ, langjähriger Knipser der Mannschaft wurde mit seinem ganz persönlichen Trikot, der Nummer 20, verabschiedet, diese Nummer wird wohl bei der DGSV Elf nicht mehr vergeben!

Rundum war das Länderspiel eine gelungene Veranstaltung. Die lokale Prominenz am Rande des Geschehens bekam in jedem Fall ein schönes Spiel der Deutschen zu sehen. Neben LGSV NRW Präsident Winfried Wiencek mit Geschäftsführerin Diana Aleksic und Ex Nationaltrainer Werner von der Ruhren waren von der Stadt Essen Bürgermeisterin Julia Jakob und ESPO Vorsitzender Jochen Sander gekommen. Aus dem Sport fanden sich Rita Albrecht-Zander von den Special Olympics sowie die Vertretung des 1. FC Schalke 04 mit Inklusionsbeauftragtem Sven Graner und Natascha Schwenzfeier aus der Abteilung ‚Schalke hilft‘ ein. Von den Ratsfraktionen war FDP-Geschäftsführer Peter-Michael Pfeffer im Stadion.

Aufgebot
Luca Ballmann, Kevin Bayer, Tobias Berg, Fabian Trappe, Marc Eisenberg, Marlon Seeburger, Robert Hofmann, Alexander Peters, Nico Knappe, Florian Kralani, Steven Nowark, Robin Plank, David Plank, Jonathan Sedlmayer, David Seiberlich, André Zapf

Das Rückspiel findet am 18.09.2021 in Niederlande statt.

Copryright: www.dg-sv.de

DG-Fußballmeisterschaft auf Kleinfeld 28.08.2021 in Dresden

DG-Fußballmeisterschaft 2022 der Herren / Spielmodus

Liebe Fußballfreunde,

hiermit möchte ich euch rechtzeitig vor dem Saisonbeginn über die Deutsche Gehörlosen-Fußballmeisterschaft 2022 der Herren informieren.

Für die Regionale Gehörlosen Meisterschaften 2021 / 2022 haben sich insgesamt 19 Mannschaften angemeldet. 

  • Region Südwest (6 Mannschaften): 
    GSG Stuttgart, GSV Karlsruhe, GSC Frankenthal, GSV Heidelberg, GSV Freiburg und GTSV Frankfurt
  • Region Bayern (5 Mannschaften): 
    GBF München, GSV München, GSV Augsburg, GVIUS Ingolstadt und GSC Nürnberg
  • Region West (5 Mannschaften): 
    GTSV Essen, GSV Düsseldorf, GSF W.-Dönberg, Kölner GSV und GFC Werdohl
  • Region Nordost (3 Mannschaften): 
    GSV Hildesheim, Hamburger GSV und Berliner SC Comet

In den Regionen Nordost und West wird auch eine 7er Kleinfeld-Meisterschaft durchgeführt.  

Wichtige Informationen für die Deutsche Gehörlosen Meisterschaft 2022 zusammengefasst:

  • Es werden sich alle 19 Mannschaften qualifizieren. Sollte eine Mannschaft bei der Regionale Gehörlosen Meisterschaften 2021 / 2022 vorzeitig abbrechen, qualifiziert sich diese Mannschaft nicht für die Deutsche Gehörlosen Meisterschaft 2022.
  • Die Regionen-Meister beginnen erst im Viertelfinale. Alle anderen Mannschaften müssen früher anfangen je nach Platzierung bei der Regionale Gehörlosen Meisterschaften 2021 / 2022. Der Modus habe ich im Anhang beigefügt.
  • Die Auslosung für die Deutsche Gehörlosen Meisterschaft 2022 wird im Februar 2022 vorgenommen. Ort und Datum werden noch rechtzeitig bekannt gegeben.
  • Das Endspiel und Spiel um Platz 3 findet am 25. Juni 2022 in Hamburg statt.
  • Die 24. Deaflympics in Caxias do Sul/Brasilien findet vom 01. – 15.05.2022 statt. Hat eine Mannschaft einen Nationalspieler, der dort teilnimmt, kann nach Antrag der Mannschaft das Spiel in der 3. Runde am 07.05.2022 auf 21.05.2022 verlegt werden.

Die Regionale und Deutsche Meisterschaften werden auch auf der Seite fussball.de eingefügt: >> Link

Für Fragen stehe ich jederzeit zur Verfügung.

Mit sportlichen Grüßen

Benjamin Heymel
Technischer Leiter Herren und Frauen
Deutscher Gehörlosen Sportverband – Sparte Fussball

Ausschreibung für die Deutsche Gehörlosen Grossfeld-Meisterschaft 2021 der Ü32-Senioren

Liebe Sportkameraden,

hiermit übersenden wir euch die Ausschreibung (Änderung vorbehalten) und Anmeldeschein für die Deutsche Gehörlosen Grossfeld-Meisterschaft 2021 der Ü32-Senioren.

Bitte den Anmeldeschein ausfüllen und bis spätestens zum 29.08.2021 schicken.

Weitere Informationen (Durchführungsbestimmungen, Spielpläne, etc.) werden nach Anmeldeschluss (29.08.2021) bekannt gegeben.

Mit sportlichen Grüßen
Dawid Adrian
Technischer Leiter Senioren
DGS Sparte Fußball

Neuer Fußballordnung des DGSV Sparte Fußball

Hallo lieber Sportkameraden,

Zur Information, ab heute gilt bei der Sparte Fußball die neue Fußballordnung 2021
in unseren DGSV Sparte Fußball Homepage, könnt ihr unter Ordnung 

 https://www.dgs-fussball.de/?page_id=48

weitere neue  Inhalte einsehen.

Die wichtigsten Änderungen zusammengefasst:

Verwaltungsordnung:

  • § 3c: Tagung der Sparte Fussball auch in virtueller Form möglich.
  • § 3e: Fussballvereine dürfen auch Delegierte auf eigene Kosten entsenden über ihrem Landessportverband und Anträge stellen.
  • § 4: Die Beauftragter haben Stimmrecht und der Technische Leiter Futsal wurde entfernt, weil bei der nächsten Tagung die Trennung von Fussball / Futsal beschlossen werden soll und z.B. der Technische Leiter Herren automatisch für Fussball und Futsal verantwortlich wäre.
  • § 5B: Aufwandsentschädigung und Telefon/E-Mail/Fax-pauschale für Spartenmitarbeiter.

Spielordnung:

  • § 9: Freundschaftsspiele gegen hörende Vereine sind möglich in eigener Verantwortung. Die Sparte Fussball wird dabei nicht tätig werden. 
  • § 11: Bei Ü32 Senioren dürfen zwei Ü30-Spieler im Kleinfeld/Futsal und drei Ü30-Spieler im Großfeld eingesetzt werden. Bei Ü40 Senioren dürfen nur Ü40-Spieler eingesetzt werden.
  • § 12: Bei allen Meisterschaftsspielen sind 4 Auswechselspieler erlaubt, jedoch ist kein Rückwechsel erlaubt. Bei Freundschaftsspielen sind mehr als 4 Auswechselspieler nach vorheriger Vereinbarung erlaubt.
  • § 16: Die Regelung für den Spielberichtsbogen wurde aktualisiert.
  • § 24d: Für Vereinswechsel beträgt die Wartezeit 6 Monate bei Herren (statt 3 Monate)
  • § 24c: Die Wartezeit beginnt ab dem Tag des letzten offiziellen Spiels (ohne DCL). Die Abmeldung für eine freie Wartezeit muss bis 30. Juni erfolgen.
  • § 25c: Vereinswechsel ohne Wartezeit ist von 01.07-31.08. möglich (statt 01.-31.07.).

Jugendordnung:

  • § 6: Neue Altersklasseneinteilung in U21 und U15. Schwerhörige Spieler ohne Erreichung der 55 dB-Regelung dürfen nicht mehr bei Deutschen Gehörlosen Meisterschaften eingesetzt werden. 
  • § 7: Neue Altersklasseneinteilung in U21 und U15.

Alle neue Regelungen sind ab sofort gültig. Nur bei Spielordnung §24c (Abmeldung beim alten Verein bis zum 30.06.) für eine freie Wartezeit wird dieses Jahr eine Ausnahme gemacht. Dies gilt erst ab nächstes Jahr.

1 2 3 85